Aus dem Leben eines Fährmanns

Die 'Hardenstein' hat 50 Plätze und schließt eine Lücke im RuhrtalRadweg bei Witten.
Die 'Hardenstein' hat 50 Plätze und schließt eine Lücke im RuhrtalRadweg bei Witten.

Metropole Ruhr, Ausgabe 1/2018. Seit der Eröffnung des RuhrtalRadweges im April 2006 ist Christoph Heemann auf der„Hardenstein“ der Kapitän. Er steuert die Ruhrtal-Fähre und setzt die Spaziergänger, Radler und Wanderer von einem Ufer der Ruhr zum anderen Ufer über. In der Saion ist die Fähre täglich bis zu zwölf Stunden im Einsatz. Unterhalb der Burgruine Hardenstein an der Herbeder Schleuse in Witten, schippern alljährlich rund 150.000 Passagiere über die Ruhr. Und in jedem Jahr werden es mehr.

Bericht von Dunja Briese

Kompletter Beitrag als pdf-Datei

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok