Sonne satt: Tipps für Ausflüge in Witten am Wochenende

Kinder, was für ein Spaß: Pepe (6, von li.), Amelie (7), Mascha (10) und Lina (10) plantschen mit den Füßen in der Wittener Ruhr am Ableger der Ruhrtal-Fähre. Foto: Svenja Hanusch / Funke Foto Services
Kinder, was für ein Spaß: Pepe (6, von li.), Amelie (7), Mascha (10) und Lina (10) plantschen mit den Füßen in der Wittener Ruhr am Ableger der Ruhrtal-Fähre. Foto: Svenja Hanusch / Funke Foto Services

WAZ. Endlich Frühling mit ganz viel Sonne. Dieses Wochenende sollte man nicht in der Wohnung verbringen. Tipps für Ausflüge vor Ort.

Gerade musste man noch morgens das Eis von den Autoscheiben kratzen – plötzlich ist es Frühling. Für den heutigen Samstag ist Sonne satt angesagt, am Sonntag können in Witten auch einige Wolken dabei sein. Das erste wärmere Wochenende in diesem Jahr sollte man nicht in der Wohnung verbringen. Hier einige Tipps, was man vor der Haustür so alles unternehmen kann.

Wie wäre es einmal wieder mit einer Tretboot-Fahrt auf dem Kemnader Stausee? „Die Boote sind gesäubert und startklar. Wir freuen uns an diesem sonnigen Wochenende auf viele Gäste“, so Claudia Spoo, Sprecherin des Freizeitzentrums Kemnade. Wer sich ein Tretboot für vier Personen für eine Stunde ausleihen möchte, zahlt neun Euro. Verliehen werden die Boote von 12 bis 18 Uhr. In Hafennähe kann man auch eine Runde Minigolf spielen. Kinder bis 16 Jahren zahlen für ein Spiel 2,50 Euro, Erwachsene 3,50 Euro.

Immer wieder ein Vergnügen: eine Fahrt mit der MS Schwalbe. Eine einfache Fahrt kostet 5,50 Euro, für ein Hin- und Rückfahrt-Ticket zahlt man 9,50 Euro. Das Schiff legt an der Bommeraner Uferstraße am Wochenende erstmals um 11.50 Uhr in Richtung Freizeitbad Heveney ab. Dann wieder um 13.50 Uhr, 15.50 Uhr und 17.50 Uhr. Vom Freizeitbad Heveney geht es zurück um 12. 50 Uhr, 14.50 Uhr und um 16.50 Uhr. Weitere Haltestellen unter: stadtwerke-witten.de. Achtung! Wer mit dem Schiff fahren möchte, sollte sich aber noch ein Alternativprogramm ausdenken. Denn: Die Schwalbe ist bei gutem Wetter für viele Wittener die erste Wahl.

Bei einem Spaziergang durch das Muttental kann man eine Pause im Kaffeegarten des Bethauses einlegen. Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr. Bei Kaffee und Kuchen kann man dort die Sonne genießen. Sehr schön einkehren kann man auch einige Gehminuten weiter im Zechenhaus Herberholz (Muttentalstraße 32) – an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr. Und natürlich gibt’s auch an der Zeche Nachtigall Süßes, Herzhaftes, kalte und warme Getränke.

Nicht nur was für Radler: Das Schleusenwärterhaus in Heven ist am Wochenende von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Warme Speisen wie Eintöpfe und Suppen gibt’s ab 12 Uhr, Getränke, Kaffee und Kuchen den ganzen Tag. Das Zollhaus Herbede bewirtet Gäste von 10 bis 18 Uhr.

Tipp für kleine und große Tierfreunde: Der Streichelzoo auf dem Hohenstein ist seit dem 1. März wieder länger geöffnet! Man kann die Tiere täglich von 11 bis 18 Uhr besuchen. Danach kann man vom Bergerdenkmal aus den Blick ins Ruhrtal genießen.

Wen es in die Nachbarstädte zieht: Statten Sie doch einmal wieder Wetter und dem dortigen Harkortsee einen Besuch ab. Über den Ruhrtalradweg nach Wengern fahren, dort im Dorf etwas essen oder trinken, und dann weiter nach Wetter radeln. Am Harkortsee kann man mit der MS Friedrich Harkort noch nach Herdecke fahren und von dort zurück nach Witten radeln oder in Wetter in einen Zug steigen.

Wer die Sonne in der Wittener City genießen möchte: Möglich ist dies unter anderem im Café Möpschen, im Extrablatt, im Café Del Sol, in Eisdielen und im Wiesenviertel – dort im Knut’s und im Raum Café, die sich einen Biergarten teilen. In Bommern lohnt sich ein Stopp im Eiscafé La Tomina (Bodenborn 64). Ein Bier gibt es im Extrablatt ab 2,50 Euro, hausgemachten Eistee – etwa Granatapfel-Blaubeere – ab 4,95 Euro. Im Café Del Sol bekommt man ein frisch gezapftes Pils ab 2,80 Euro. Viel Spaß beim Ausprobieren!

WAZ-Bericht von Rebecca Rehr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok