12.08.2021: Der Park ist sauber

Sechs Stunden lang wurde im Park der Generationen kräftig aufgeräumt.hochgeladen von Walter Demtröder
Sechs Stunden lang wurde im Park der Generationen kräftig aufgeräumt.hochgeladen von Walter Demtröder

Witten aktuell. Schön sauber ist’s im Park der Generationen. Denn dort wurde kürzlich gründlich aufgeräumt. Im Rahmen des Projekts „BIWAQ“ (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) haben fleißige Helfer kräftig Hand angelegt.

Bei „BIWAQ“ handelt es sich um ein Bundesprogramm des Europäischen Sozialfonds für die Quartiere des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ mit dem Ziel, die Chancen für Menschen in diesen Quartieren zu verbessern. Dazu sollen unter anderem Maßnahmen zur Beschäftigungsförderung umgesetzt werden.

Beteiligt an der Aktion waren Mitarbeiter der Wittener Gesellschaft für Arbeit und Beschäftigungsförderung (Wabe), der AWO-Ennepe-Ruhr sowie den Sportvereinen Blau-Weiß Annen und Sport-Union Annen.

Vor Ort war auch das Beratungsmobil des Kolping-Bildungszentrums Ruhr. Die Mitarbeiter, deren Ziel es ist, Arbeitslose, die älter als 27 Jahre sind, wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren, informierten und sprachen Passanten im Park an.

Unter der Anleitung von Wabe-Mitarbeiterin Irena Cichy wurden Bänke und das Schachfeld gesäubert, Wege verschönert und verbessert, und auch die Boulebahn wurde gepflegt.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Nach sechs Stunden erstrahlte der Park in neuem Glanz. Irena Cichy kommentierte das mit einem alten Sprichwort: „Viele Hände machen bald der Arbeit Ende.“

Quelle: Witten aktuell-Bericht

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.